Akkorde > Akkordname

Der Name eines Akkordes basiert auf dem Grundton sowie der Beziehung zwischen den einzelnen Noten aus denen er aufgebaut ist.

Eigentlich handelt es sich um die kurzform für einen ausnotierten Akkord, aus der du das Tongeschlecht, die zugrunde liegenden Skala und und die Akkorderweiterungen erkennst.
Beispiel:
                  Em7        Bei diesem Akkord handelt es sich um ein  E Moll Septakkord.
 
o    mehr Informationen über die Namen und den Aufbau aller wichtigen Akkorde findest du  im Gitarrenkurse24-Akkordbuch.