Gitarrenbau > Bundstäbe

engl. Fret
schmale halbrund geschliffene Metallstreifen, die in bestimmten Abständen, rechtwinklig zu den Saiten,  in das Griffbrett eingelassen sind. > Mensur
Es gibt sie in verschiedenen Dicken, Breiten und Formen.
Durch das Abdrücken oberhalb des Bundstäbchens wird die klingende Saitenlänge verkürzt. Je kürzer die klingende Saite, desto höher der erzeugte Ton.

Wenn sich die Bünde einer Gitarre durch langjähriges Spielen abgenutzt haben, kann es sich empfehlen, eine neue Bundierung vorzunehmen. Das bedeutet den Austausch gegen neue Bünde. Diese Arbeit solltest du dem Fachmann einer Gitarrenwerkstatt überlassen. Insbesondere gilt dies, wenn die B. durch das Spielen zerfurcht sind. Es kommt auch vor, daß insbesondere bei preiswerten Gitarren die Bünde an den Seiten des Griffbrettes nicht sauber abschließen.
Was schlimmstenfalls dazu führen kann, daß die Saiten beim Ziehen am B. hängen bleiben.
Die Form der Bundstäbe hat einen Einfluß auf den Klang.