Harmonielehre > Modus

lat. modi; engl. mode ; kommt vom Adjektiv > modal, in der Art von, nach Regel von und meint damit im Musikbereich das zugrunde liegende Zeitmaß, den Takt oder die Melodie. Insbesondere die übergeordnete Regel oder Vorschrift.

Bezeichnet auch die Kirchentonarten und im weiteren Sinne alle Tonleitern außer Dur und Moll.