Harmonielehre > Molltonleiter, melodische-

melodische Moll-Tonleiter
Neben > natürlich Moll und > harmonisch Moll, findet sich etwa seit dem 18. Jahrhundert die dritte Form der Molltonleiter.
Im Unterschied zu der natürlichen Moll Tonleiter werden hier die 6. und 7. Stufe beim Aufwärtspielen um einen Halbton erhöht.
Das bedeutet, daß die tonale Spannung von der 6. und 7. Stufe zur 8. hin sich bei der Abwärtsbewegung wieder auflöst. Abwärts wird die natürliche Molltonleiter gespielt.

Aufsteigend hat jede melod. Molltonleiter folgende Intervalle:  (G=Ganzton, H=Halbton) ausgehend vom Grundton  GT  - HT – GT– GT – GT – GT – HT .
Hier ein Beispiel in C:             c  – d – eb – f – g –  a –  b –  c
Allgemeingültig in Tonstufen:  1 – 2 – 3  – 4 - 5 – #6 - #7 – 1/8