Spieltechnik > Plektrumspiel

engl. Flatpicking
Spielart der Gitarre, bei der die Saiten mit einem kleinen Plastikplättchen (Plektrum, Plektron) angeschlagen werden. Bei akustischen und elektrischen Gitarren erzielst du damit einen vollen, lauteren Klang. Im Gegensatz zu Fingerpicking, spanischem und klassischem Anschlag, bei denen die Saiten mit den Fingernägeln gezupft werden. 

Zum einen wird mit FP. das einfache Anschlagen der Saiten mit dem Plektrum bezeichnet.

Im besonderen jedoch - ist es spieltechnisch die Kombination aus Bass- und Akkordanschlag.

Genauer: Dem Anschlag einer Bass-Saite mit dem Plektrum folgt ein Abwärts–  und ein Aufwärtsschlag über die Saiten.
Standardspielweise im Bluegrass und teilweise auch in der Folk Begleitung. F. wird grundsätzlich auf  Akustikgitarren mit Stahlsaiten gespielt. 
In der üblichen Bluesgrass-Formation aus Fidel, Mandoline, Banjo, Gitarre, Dobro und Bass spielt die Gitarre hauptsächlich die Begleitung (Back up).
Solistisch kann die Gitarre in diesem Rahmen Guitar Breaks in den Zwischenteilen spielen.

Je nach Zweck und gewünschtem Klang kannst du zwischen verschiedenen Plektrumstärken wählen:
light        > leicht; geringe Lautstärke
medium   > mittel
heavy      > schwer; für hohe Lautstärke