Stilistik > Folk Musik

Volksmusik im Sinne von: Im Volke entstandenes traditionelles Liedgut, das von Mund zu Mund weitergegeben wird. Textlich geht es um die Dinge des täglichen Lebens einfacher Leute. 
„Folkmusic“ wird als Begriff für die Volksmusik der USA gebraucht. Eine Verbindung der musikalischen Einflüsse unterschiedlicher Volksgruppen. Im wesentlichen Spiritual, Country, Hillbilly sowie Elemente aus der schottisch/irischen Musik der Zuwanderer.
Auch der sozial und politisch motivierte Protestsong, insbesondere in den 20er und 60ern des vorigen Jahrhunderts, ist dem Folksong zuzurechnen.
Hauptinstrument des Folksongs ist die akustische Stahlsaitengitarre, da sie bei Gesangsvorträgen in kleinerem Rahmen und bei der Straßenmusik keine zusätzliche Verstärkung benötigt. 
Häufig wird auch das Mundharmonikaspiel als zusätzliche Melodiebegleitung einbezogen. Als Begleitmuster für den Gitarrenanschlag wird das > Flatpicking in den verschiedensten Varianten benutzt.
Mit Folk ist eigentlich eine musikalische Stilrichtung gemeint, die das singen und spielen von angloamerikanischen Folksongs beinhaltet.
Die Väter des Folksongs sind Pete Seeger und Woody Guthrie. Sie waren  Folksänger (Folksinger) und begleiteten sich selbst mit Gitarre und Banjo.
Später beeinflusste Bob Dylan und Joan Baez diese Folkbewegung.